Battlefield 1 – DICE stellt neue Karte aus dem zweiten DLC vor

Momentan arbeitet der Entwickler an der zweiten Erweiterung zu „Battlefield 1“, welche den Namen „In the Name of the Tsar“ trägt. Unter den insgesamt sechs neuen Mehrspieler – Karten befindet sich auch die Maps „Brusilov Keep“ und „Albion“.

Battlefield 1

Bei „Brusilov Keep“ sind keine Flugzeuge vorhanden, sondern die Spieler werden mit leichten Fahrzeugen sowie der Kavallerie in den Kampf gehen. Die Karte ist verhältnismäßig klein ausgefallen und wartet mit vier Flaggen im Eroberungs-Spielmodus auf euch. Nichtsdestotrotz werden euch genügend taktische Freiheiten gewährt, etwa um eure Feinde mit einer Vielzahl an Routen zu flankieren.

Mittels der Community Test Environment, die für DICE den Zweck erfüllt, vorhandene durch die Spieler entdeckte Technikprobleme zu beseitigen, bevor die Inhalte veröffentlicht werden, könnt ihr bereits jetzt diese Karte sowie Waffen testen. Zu den Waffen gehören etwa die doppelläufige Schrotflinte, das General Liu – Gewehr, das Federov Avtomat – Gewehr oder die Vetterli M1870.

 

Etwas anders sieht „Albion“ aus. Hier greift das Deutsche Reich mit Infanterie, Schlachtschiffen und Flugzeugen die schweren Geschützbatterien der russischen Armee an. Die Karte ist durch Inselformationen und einem großen Anteil an Wasser gekennzeichnet. Gigantische Seegefecht braucht man allerdings nicht zu erwarten. Schließlich soll die dritte Erweiterung für „Battlefield 1“ den Fokus darauf legen.

„Battlefield 1“ ist seit dem 21. Oktober 2016 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC im Handel erhältlich. Erstmals innerhalb der Reihe spielt ein Ableger im Ersten Weltkrieg, was neuen Schwung mit sich bringt. Und wenn ihr wissen wollt, was wir von „Battlefield 1“ halten, schaut hier vorbei.

Ebenfalls spannend: Traurige Wahrheit? Die Spieler sind Arschlöcher!

Seit März steht mit „They Shall Not Pass“ zudem der erste DLC zur Verfügung. Käufer erhalten nicht nur Zugang zur französischen Armee, auch neue Karten, Fahrzeuge und Waffen sind mit an Bord. Hinzu gesellt sich ein frischer Spielmodus, der eine Kombination aus Rush und Eroberung darstellt. Ob sich der Kauf wirklich lohnt, haben wir für euch getestet. Zur entsprechendes Review geht es hier entlang.

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...