Destiny 2 – Wird die Story wichtiger werden?

Eine Stellenanzeige sorgt wie so oft für Aufsehen in der Videospiel-Industrie. Aktuell sucht Entwickler Bungie einen Live-Narrative-Director, der sich wohl um storybasierende Inhalte im kommenden „Destiny 2“ kümmern wird.

Da offizielle Details fehlen, handelt es sich mal wieder um bloße Spekulation. Dennoch ist die Stellenausschreibung äußerst interessant. Der sogenannte Live-Narrative-Director soll sich nämlich reguläre, kleinere „Destiny“-Veröffentlichungen kümmern. Allem Anschein nach werden diese nach dem Release von „Destiny 2“ an die Community gereicht. Folglich wird vermutet, dass es sich hierbei um Erweiterungen für eine Story handelt, was wiederum davon zeugen könnte, dass die Geschichte deutlich wichtiger sein wird als im Vorgänger.

Über das Sci-Fi-Spiel ist aktuell recht wenig bekannt. Nach bisherigen Informationen arbeiten aber über 750 Mitarbeiter an der Fertigstellung. Zudem scheint es, „Destiny 2“ stellt einen völligen Neustart samt größerer Spielwelt dar. Weitere Details findet ihr hier.

Der Release soll sowohl für die PlayStation 4 als auch für die Xbox One irgendwann im kommenden Jahr erfolgen. Aber auch eine passende Version für den PC scheint geplant zu sein. Offiziell sind all diese Informationen im Moment allerdings nicht. Doch laut einem Bericht von Kotaku wird zumindest die grundlegende Tendenz der Entwicklung widergespiegelt.

 



Teilen
onpost_follow

3 thoughts on “Destiny 2 – Wird die Story wichtiger werden?”

  1. Wird es ne größere spielwelt geben wird es mehr strikes geben…. mehr raids …..mehr events ….mehr gegenstände ..rinfach mehr abwechslung geben das is die frage ….bei einen mmo ist die story einfach nebensache

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...