Death Stranding – Entwicklung weiterhin am Anfang

Trotz offizieller Ankündigung und erster Bilder ist “Death Stranding” noch am Anfang der Entwicklung. Dies hat Hideo Kojima im Rahmen eines aktuellen Interviews erneut bekräftigt. Somit könne weiterhin keinen Releasetermin nennen.

Wie man auf der PlayStation Experience im Dezember 2016 bestätigt hat, wird “Death Stranding” mit der Decima-Engine von Guerrilla Games laufen. Im Moment arbeitet man eifrig daran, die Engine am kommenden Titel anzupassen. Im Gegensatz zu “Horizon Zero Dawn”, das dieselbe Grundlage nutzt und äußerst farbenfroh ausfällt, soll Kojimas Projekt eher dunklere und neutrale Töne anvisieren. Es handele sich aber nicht um ein Horror-Game. Auch wenn “Death Stranding” bereits innerhalb der Engine funktioniert und auch läuft, müssen die Entwickler noch zahlreiche Verbesserungen vornehmen. Im Fokus stehen aktuell die Spiellogik und das Framework.

Spielevorschau: Diese Titel erscheinen demnächst!

Wann „Death Stranding“ auf den Markt kommt, ist weiterhin ungewiss. Vor geraumer Zeit kündigte Kojima an, dass „Death Stranding“ noch vor den Olympischen Spielen in Tokyo im Jahr 2020 und vor der Veröffentlichung des neuen Akira-Films erscheinen wird. Zuletzt spekulierte man, dass der Release irgendwann 2018 stattfinden wird. Aufgrund des Entwicklungsstandes kommt es in diesem Jahr aber definitiv nicht. Der Titel soll exklusiv für die PlayStation erscheinen.

 



Teilen
onpost_follow

1 thought on “Death Stranding – Entwicklung weiterhin am Anfang”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...