Darksiders 2 Preview: Neuer Held, mehr Nebenquests und gewohnt gutes Gameplay!

In der Unterwelt nicht´s Neues!

Erneut geht es gegen die bösen Mächte der Unterwelt. Doch THQ schickt euch mit einem neuen Helden gegen die Armeen der Hölle. Darksiders von Virgil Games wurde 2010 zum Erfolg. Das Spiel bot tolle Action mit einer Mischung aus God of War- und The Legend of Zelda-Gameplay. In Darksiders 2 wird sich an der erfolgreichen Gameplay-Mischung nichts ändern. Ebenso beibehalten wird der Grafikstil. Wie bereits in Darksiders wird auch Darksiders 2 in der von Ex-Marvel-Comiczeichner Joe Madureira geprägten Optik erstrahlen.

THQ verspricht, dass der Umfang von Darksiders 2 deutlich höher ausfallen soll. Anders als im 1. Teil schlachtet ihr euch dieses mal nicht mit dem apokalyptischen Reiter Krieg durch die Unterwelt. Stattdessen spielt ihr in Darksiders 2 mit Tod. Das Ziel von Tod ist es, die Apokalypse komplett rückgängig zu machen. Dafür vermöbelt Tod die Schergen der Unterwelt. Darksiders 2 ist somit keine direkte Fortsetzung im klassischen Sinne, sondern bietet eine leicht versetze Handlung im Vergleich zum ersten Teil.

Auch in Darksiders 2 erkundet ihr Dungeons und löst dabei jede Menge Rätsel und Aufgaben. Auch die Art und Weise der Kämpfe bleibt großteils erhalten. Am Spielverlauf ändert sich in Darksiders 2 also nicht allzu viel. Neu in Darksiders 2 sind die vielen neuen Charaktere in der Geschichte, die mit allerlei Nebenquests auf euch warten. Dadurch soll Darksiders 2 laut Hersteller THQ mehr Rollenspielanteil bekommen. Zitat der Hersteller : “Bereits der erste Spielabschnitt von Darksiders 2 soll mehr Nebenquests enthalten als der erste Teil insgesamt. Dank der Nebenquests verdient ihr euch Erfahrungspunkte, die dann zur Verbesserung von Tods Fähigkeiten dienen!”

Da bin ich ja schon mal richtig geil und gespannt! =D

Wähle deinen eigenen Tod!

Neben der Weltrettung bleibt dem Tod aber genug Zeit für Nebensächliches. Schließlich dürft ihr den Bildschirmhelden nach eigenem Gutdünken ausrüsten und entwickeln. Zum einen besucht ihr Läden für neue Ausrüstungsteile und Waffen. Mit stärkerer Brustpanzerung, Stiefeln, Schulterpolster oder Talisman widersteht ihr auch fatalen Gegnerattacken. Hoffentlich habt ihr aber genug Erfahrungspunkte und Stufen angesammelt.

Das Kampfsystem kommt wie gesagt dem, des 1. Teils ziemlich nahe, mit kleinen Änderungen! Tod bewegt sich agiler und schneller als Krieg, entsprechend actionreicher fallen die Prügeleien aus. Jedoch kann Tod keine feindlichen Angriffe abblocken, sondern nur ausweichen. Das wirkt in den Videos alles noch hektisch, man darf aber optimistisch sein, dass man das noch in den Griff bekommt!

Im Allgemeinen erinnert Tod sehr stark an Raziel aus den alten Soul-Reaver Teilen.

Hier mal ein kurzer Überblick was die Fähigkeiten betrifft, die man bisher so sehen konnte bzw. schon bestätigt wurden :

Tod zieht mit seinem Kletterhaken Gegner spielend leicht an sich heran, sodass ihr Gruppen auseinanderreißen könnt. Mittels Tastendruck wird ein Schwarm Krähen herbeigerufen, der dann eure Gegenspieler aus der Luft attackiert. Zudem nutzt Tod seine Dämonenform fließender als Krieg, bei dem ihr diese erst aktivieren musstet. Tod scheint diese automatisch im Kampf für kurze Angriffe anzunehmen. Welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen, das verraten die Entwickler bisher leider noch nicht.

Auch die Inszenierung und die Art und Weise, wie das Spiel erzählt wird ist phänomenal. Alleine bei den Trailern sitzt man da und denkt sich :”WTF? EPIC!!!!!”! Die Dialoge geizen mal wieder nicht, was Sarkasmus, Ironie und schwarzen Humor betrifft.

Ebenfalls dabei sind wieder richtig bombastisch inszenierte End-Fights gegen riesige Boss Gegner. Auf Videos von der E3 konnte man z.B. diesen hier betrachten:

Tod befindet sich in einer Arena, wo er den dortigen Champion besiegen soll. Dieser gräbt sich zunächst als riesiger Wurm durch die Erde und kommt selten an die Oberfläche, wo er eine menschenähnliche Gestalt annimmt. Nach einigen eingesteckten Treffern verschwindet er wieder in den Untergrund. Dieses Spielchen wiederholt sich einige Male, während es die Arena um euch herum spektakulär in Szene gesetzt zerlegt. Wenn ihr das Monster schließlich genug geschwächt haben, reißt ihr mit dem Kletterhaken seinen Kopf vom Leib und erfüllt damit gleichzeitig eine Quest. Am “netten” Umgang mit Boss-Gegner steht Tod seinem Reitkollegen Krieg also in nichts nach! =D

 

Fazit :

Man darf wirklich gespannt sein! Im Endeffekt ist der Druck auf Virgil-Games groß. Teil 1 kam aus dem nichts, es gab keinen Hype und war jz auch sicher nicht deeeeeeer Verkaufsschlager, legte aber trotzdem eine höhere Verkaufszahl hin als erwartet und hat doch eine gewisse Menge an Leuten angesprochen und verkauft sich auch als Low-Budget Titel relativ gut. Dieses mal kann man nicht so still und heimlich vor sich hin entwickeln und es gibt auch einen gewissen Hype. Bisher konnte man leider noch nicht soooo viel zum neuen Ableger bestaunen, aber das bisher Gesehene macht Lust auf mehr! Es ist vieles gleich, mit kleinen, pikanten Änderungen : Neuer Held, ziemlich parallele Story, andere Art zu kämpfen, neue Story….hier liegt sehr viel Potential, aber auch viel Raum für Fehler! Ich bin jetzt einfach mal optimistisch und hoffe einfach, dass Darksiders 2 zumindest an seinen genialen Vorgänger rankommen kann! =)

 

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “Darksiders 2 Preview: Neuer Held, mehr Nebenquests und gewohnt gutes Gameplay!”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...