Dark Souls 3 – Kreaturen-Design beginnt mit simplen Textdateien

Wie jeder weiß, sind es die Gegner allen voran die Bosse die im kommenden “Dark Souls 3” sowie auch in den Vorgängern für einige Tode unserer Spielfigur sorgen werden. Ein weiteres Merkmal der “Souls”-Spiele ist neben dem Schwierigkeitsgrad auch das Design der Gegner.

dark-souls-3-bild-6

Hidetaka Miyazaki verriet in einem aktuellen Interview wie der Design-Prozess abläuft. So entsteht das Monster-Design meist mithilfe von Textdateien. Wer glaubt das ASCII Art oder ähnliches bei “Dark Souls 3” zum Einsatz kommt, irrt sich. HidetakaMiyazaki, schickt ganz simpel Textdateien mit entsprechender Beschreibung der Kreaturen an die Designer. Auf grafische Entwürfe oder Artworks verzichtet er hierbei bewusst. Dadurch stellt er sicher, dass die Designer unvoreingenommen an das Design der Kreaturen herangehen.

“Die meisten unserer Monster gebe ich nur durch eine kleine Textdatei in Auftrag, weil ich Angst habe, dass die Designer sich über das Aussehen und die Bedeutung keine Gedanken mehr machen, sobald sie ein Artwork sehen. Ich will, dass sich das Team das Design zuerst selbst vorstellt. Und mit einer Textdatei kann ich ihre Phantasie sehr gut anregen”, so Hidetaka Miyazaki.

dark-souls-3-bild-1

Viele Fans der „Dark Souls“-Reihe freuen sich auf den 12. April 2016. An diesen Tag erscheint das knackige Action-Rollenspiel „Dark Souls 3“ für die PlayStation 4, die Xbox One und den PC.

„Ein dunkles und tiefgründiges Fantasy-Abenteuer erwartet die Spieler in einer gewaltigen, verdrehten Welt voller furchterregender Bestien, hinterhältiger Fallen und verborgener Geheimnisse. Die Spieler reisen an eine Vielzahl unterschiedlicher Orte durch eine in sich verflochtene Welt voller unerbittlicher Herausforderungen und tiefgreifendem RPG-Gameplay, während sie nach einem Weg suchen, die drohende Apokalypse zu überleben.“ – Heißt es vom Hersteller.

Quelle: Gamefront
Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...