Crytek – Standort Sofia wird wieder zu Black Sea Studios

Erst vor wenigen Tagen hat Crytek eine Umstrukturierung angekündigt. Aus diesem Grund wird man sich von fünf Studios trennen, darunter auch der Standort in Sofia. Wie nun bekannt wurde, wird daraus nun Black Sea Studios.

Die Black Sea Studios wurden im Jahr 2008 von dem deutschen Unternehmen Crytek übernommen. Im Zuge der Umstrukturierung wird der Standort in Sofia aber wieder unabhängig und kehrt zum alten Namen zurück. Die Leitung wird von Vesselin Handjiev übernommen, der Black Sea Studios 2001 gegründet hat. Äußerst interessant ist, dass die Abspaltung von Crytek bereits stattgefunden hat. Bereits vor der offiziellen Ankündigung wurde dieser Prozess im November vollzogen. Nach aktuellen Informationen arbeitet man bereits an einem neuen Projekt. Laut den Verantwortlichen möchte man künftig an Hardcore-Games arbeiten.

Nicht nur die Trennung von zahlreichen Studios ist eine Folge der Umstrukturierung bei Crytek. Des Weiteren ziehen sich die Frankfurter aus dem Publishing zurück. Zudem möchte man sich in Zukunft nur auf Premium-IPs konzentrieren. Folglich wird die CryEngine in den Mittelpunkt rücken. Aber auch ein “Crysis 4” könnte nun interessant werden. Genauere Details findet ihr in einem ausführlichen Artikel. Klickt einfach hier.

 



Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...