Cross-Play zwischen PS4 und Xbox One – Sony meldet sich zu Wort

Nachdem Microsoft bekannt gegeben hatte, dass man sich vorstellen könne, in Zukunft ein Cross-Play zwischen den derzeit gänigen Plattformen umzusetzen, meldet sich nun Shuhei Yoshida von Sony im Rahmen der GDC zu Wort.

sony_vs_microsoft

Das PC-Netzwerk mit einem der Konsolen zu verbinden, stellt im Grunde kein großes Problem dar. Die beiden geschlossenen Netzwerke der PlayStation 4 und Xbox One zu verknüpfen, sei hingegen viel komplizierter, wie Shuhei Yoshida in einem Interview mit Eurogamer deutlich klarstellte. Damit reagiert der Präsident der Sony Computer Entertainment Worldwide Studios auf die jüngste Äußerung von Microsoft, in der Zukunft eventuell ein Cross-Play zwischen PS4 und Xbox One einzuführen.

„Ich habe vernommen, dass sie [Microsoft] ihre Politik geändert haben, richtig? Sie sagen, dass sie bei bestimmten Spielen Cross-Plattform-Play zwischen Xbox One und dem PC anbieten möchten. Wir haben das schon mit PS3 und PC sowie mit PS4 und PC gemacht – zuletzt bei Street Fighter 5, Rocket League und anderen Spielen. In Bezug auf die Zusammenarbeit mit Entwicklern und Publishern, um Cross-Plattform-Play zwischen PS4 und PC zu ermöglichen, ist das für uns nichts Neues.”

Da sich eine Zusammenarbeit zwischen Sony und Microsoft deutlich komplizierter gestalten würde, müsse man fortan gemeinsam mit Entwicklern und Publishern zusammenarbeiten, um herausfinden zu können, was deren Ziele seien. Die technischen Aspekte stellen hierbei außerdem die leichteste Aufgabe dar, so Yoshida. Viel schwieriger würde sich die geschäftliche Seite auf dieses derzeit fiktive Vorhaben auswirken. Das betrifft nicht nur die jeweiligen Richtlinien von Sony und Microsoft, sondern auch die geschäftlichen Ziele beider Seiten.

 

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “Cross-Play zwischen PS4 und Xbox One – Sony meldet sich zu Wort”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...