Call of Duty

Call of Duty WWII – Was wir bisher über das Hauptquartier wissen

Mit “Call of Duty WWII” wollen die Entwickler neuen Schwung in die Videospielreihe bringen und haben sich daher für einige Neuerungen entschieden. Mit an Bord ist unter anderem ein sozialer Raum, der auf die Bezeichnung Hauptquartier hört.

Call of Duty WWII

Aktuell ist leider kaum etwas über diesen besagten Bereich bekannt. Er scheint aber einen Ort darzustellen, wo man sich abseits der Multiplayer-Action aufhalten und wohl auch neue Mitspieler finden kann. In den folgenden Zeilen haben wir die bisher bekannten Fakten für euch zusammengefasst.

  • Bis zu 48 Spieler können gleichzeitig in einem Hauptquartier unterwegs sein
  • Jeder kann mit den anderen interagieren
  • Kommunizieren kann man mittels Text, Emojis oder Sprache
  • Die Entwickler ziehen einen Vergleich mit Orgrimmar aus World of Warcraft
  • Es gibt verschiedene Stationen mit speziellen Quests
  • Auf einem Schießstand kann man Waffen testen und es gibt wohl eine dazugehörige Bestenliste
  • Man kann auf ein 1-vs-1-Schlachtfeld zugreifen

“Call of Duty WWII” erscheint am 3. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Neben einem Multiplayer und einem Koop-Modus, der erneut Zombies in den Mittelpunkt rückt, ist ebenfalls eine Kampagne vorhanden. Innerhalb der Story soll der Spieler ein Squad begleiten, das sich in Richtung Deutschland vorkämpft. Daher agiert man nicht nur Frankreich sowie Belgien und am Rhein. Der Fokus liegt dabei auf den Zeitraum zwischen den Jahren 1944 und 1945. Aber auch die Jahre davor sollen eine Rolle spielen. Und so wird sich der Spieler auch beim berühmten D-Day wiederfinden und am Omaha Beach um sein Leben kämpfen.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...