Call of Duty WWII – Leaderbord wieder verfügbar

Der Shooter „Call of Duty WWII“ kämpft mit massiven Serverproblemen, weshalb die Entwickler unter anderem die Leaderboards im Multiplayer sowie im Zombie-Modus deaktiviert haben. Inzwischen sind sie wieder online.

Wie die Mannen von Slegehammer Games bestätigen, sollen durch das temporäre Abschalten keine Werte innerhalb der eigenen Statistik verloren gegangen sein. Das allgemeine Problem, dass entsprechende Daten verloren gehen, scheint aber weiterhin zu existieren. Das trifft auch bei den Fehlern beim Öffnen der Supply Drops zu. Die Entwickler arbeiten allerdings an den Problemen. Zudem ist es möglich, dass die Komplikationen bereits behoben wurden, wenn ihr diesen Artikel lest. Nichtsdestotrotz müssen wir uns darauf einstellen, dass das Spielerlebnis weiterhin eingeschränkt ist.

Ihr wollt mehr über den Shooter erfahren? Dann klickt euch durch unsere Übersicht!

„Call of Duty WWII“ ist seit dem 3. November für PC, PlayStation 4 und Xbox One erhältlich. Neben einem Multiplayer und einem Koop-Modus, der erneut Zombies in den Mittelpunkt rückt, ist ebenfalls eine Kampagne vorhanden. Innerhalb der Story soll der Spieler ein Squad begleiten, das sich in Richtung Deutschland vorkämpft. Daher agiert man nicht nur in Frankreich, sondern auch in Belgien und am Rhein. Der Fokus liegt dabei auf dem Zeitraum zwischen den Jahren 1944 und 1945. Aber auch die Jahre davor sollen eine Rolle spielen. Und so wird sich der Spieler auch beim berühmten D-Day wiederfinden und am Omaha Beach um sein Leben kämpfen.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...