Call of Duty 2017 – Insider bestätigt Setting im Zweiten Weltkrieg

Erst vor wenigen Tagen haben wir über angeblich geleaktes Promo-Material berichtet, laut dem der diesjährige „Call of Duty“-Ableger im Zweiten Weltkrieg spielen wird. Die Echtheit ist weiterhin unklar, ein Insider hat das Setting mittlerweile aber bestätigt.

Call of Duty

Shinobi602 ist inzwischen ein bekannter Insider. Kein Wunder, immerhin hat er in vielen Fällen tatsächlich recht. Umso interessanter ist seine jüngste Äußerung. Auf Anfragen via Twitter hat er nämlich bestätigt, dass der kommende „Call of Duty“-Titel im Zweiten Weltkrieg spielen wird. Ob das besagte Promo-Material echt ist, könne er aber nicht mit Sicherheit sagen. Somit ist es weiterhin denkbar, dass es sich dabei um eine Fälschung handelt. Dennoch scheint der Weg, den Activision und Entwickler Sledgehammer Games einschlagen, immer deutlicher zu werden.

Zuletzt mussten sich die Verantwortlichen großer Kritik stellen. Ein Großteil der Spieler hat inzwischen genug, vom „Sci-Fi-Kram“ der populären Videospielreihe. Somit könnte der diesjährige Titel wieder deutlich erfolgreicher werden. Bislang fand aber keine offizielle Enthüllung statt. Warten wir also ab.

Der aktuelle Ableger der Reihe hört auf die Bezeichnung „Call of Duty: Infinite Warfare“. Die Käufer der besonderen Editionen erhalten zusätzlich die Neuauflage von „Call of Duty: Modern Warfare“. Das Remastered des beliebten Shooters aus vergangenen Jahren wird nach aktuellen Erkenntnissen nicht separat erhältlich sein. Beide Spiele sind vollständig seit dem 4. November für PC, Xbox One und PlayStation 4 erhältlich. Was wir von dem Titel halten, erfahrt ihr in unserer Review.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Teilen
onpost_follow

9 thoughts on “Call of Duty 2017 – Insider bestätigt Setting im Zweiten Weltkrieg”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...