Battlefield 1 – Shooter erhält HDR10 Support

Pünktlich zum Release der zweiten Erweiterung erhält “Battlefield 1” auch einen HDR10 Support. Somit möchte man das optische Erlebnis der Spieler verbessern. Es gibt allerdings einen kleinen Haken an der Sache.

Battlefield 1

Um von den grafischen Vorteilen in Hinsicht auf den Farbdarstellungen profitieren zu können, benötigt man die entsprechende Hardware. Im Fall der PlayStation 4 Spieler müssen die Fernseher also ebenfalls HDR10 unterstützen. Ansonsten ist der positive Effekt nicht zu erkennen. Glücklicherweise gibt hier inzwischen mehrere TV-Geräte, die für einen Kauf in Frage kommen.

“Battlefield 1” ist seit dem 21. Oktober 2016 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC im Handel erhältlich. Erstmals innerhalb der Reihe spielt ein Ableger im Ersten Weltkrieg, was neuen Schwung mit sich bringt. Mittlerweile sagen viele Spieler, dass der Shooter aber wieder an Schwung verloren hat. Nichtsdestotrotz tummeln sich weiterhin zahlreiche Personen auf den Servern. Wenn ihr wissen wollt, was wir von “Battlefield 1” halten, schaut hier vorbei.

Ebenfalls spannend: Traurige Wahrheit? Die Spieler sind Arschlöcher!

Seit März steht mit „They Shall Not Pass“ zudem der erste DLC zur Verfügung. Käufer erhalten nicht nur Zugang zur französischen Armee, auch neue Karten, Fahrzeuge und Waffen sind mit an Bord. Hinzu gesellt sich ein frischer Spielmodus, der eine Kombination aus Rush und Eroberung darstellt. Ob sich der Kauf wirklich lohnt, haben wir für euch getestet. Zur entsprechendes Review geht es hier entlang. In den nächsten Tagen folgt übrigens die zweite Erweiterung, die unter anderem die russische Armee einführt.

 

Teilen
onpost_follow

1 thought on “Battlefield 1 – Shooter erhält HDR10 Support”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...