Battlefield 1 – Die französische Armee folgt als DLC

Die E3 sorgt für zahlreiche neue Details rund um den diesjährigen Shooter “Battlefield 1”. So wurde unter anderem bekannt, dass sowohl die französische als auch die russische Armee nicht im Multiplayer spielbar sein werden. Wie DICE nun bestätigte, werden zumindest die Franzosen als DLC nachgereicht.

battlefield_1_artwork

Im Einzelspieler-Bereich des Shooters wird die französische Armee bereits von Beginn an vorhanden sein. Jedoch müssen Spieler auf diese Nation zumindest im Mehrspieler-Modus vorerst verzichten. Man wolle sie gesondert behandeln und benötige daher noch ein wenig Zeit, heißt es von Seiten der Entwickler. Entsprechend werden man diesen Inhalt mittels DLC nachreichen. Ein Termin ist allerdings nicht bekannt. Des Weiteren stellt sich die Frage, ob die kommende Erweiterung kostenlos oder kostenpflichtig sein wird. Auch zu diesem Thema wollte man sich vorerst nicht äußern.

Für den Mehrspieler sollen zum Release insgesamt sechs Nationen zur Verfügung stehen, die sich in zwei Bündnisse aufteilen: Großbritannien, die USA und Italien kämpfen gegen die Mittelmächte Deutschland, Österreich-Ungarn und die Osmanen. „Battlefield 1“ wird am 21. Oktober 2016 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC in den Handel gelangen. Bereits kurz nach der offiziellen Enthüllung haben wir eine erste Meinung zum Titel veröffentlicht, die ihr hier nachlesen könnt.

Teilen
onpost_follow

8 thoughts on “Battlefield 1 – Die französische Armee folgt als DLC”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...