Battlefield 1 – DICE will das Teamplay verbessern

Aktuelle Statistiken zeigen, dass die Assignments der „They Shall Not Pass“-Erweiterung das Teamplay in „Battlefield 1“ verbessert haben. Daher möchte DICE diesen Bereich künftig weiter ausbauen.

Battlefield 1

Es könnte so schön sein. Ein Trupp greift frontal an, während ein weiterer von der Flanke aus vordringt. Zeitgleich nehmen einige Scharfschützen die feindliche Stellung unter Beschuss. Ein derartiges Szenario ist in „Battlefield 1“ theoretisch möglich, aber nahezu nie anzutreffen. Die Spieler ziehen einfach selten gemeinsam an einen Strang. Für die Zukunft planen die Entwickler jedoch, weitere Challenges und Belohnungen zu erschaffen, die das Teamplay spürbar verbessern sollen. Konkrete Pläne sind jedoch nicht bekannt.

„Battlefield 1“ ist seit dem 21. Oktober 2016 für die PlayStation 4, Xbox One und den PC im Handel erhältlich. Erstmals innerhalb der Reihe spielt ein Ableger im Ersten Weltkrieg, was neuen Schwung mit sich bringt. Interessierte Spieler können wir einen Sonderartikel empfehlen, der sich damit beschäftigt, ob „Call of Duty“ in dieses Mal wirklich eine Konkurrenz darstellt. Mehr dazu findet ihr hier. Und wenn ihr wissen wollt, was wir von „Battlefield 1“ halten, schaut hier vorbei.

Seit März steht mit „They Shall Not Pass“ zudem der erste DLC zur Verfügung. Käufer erhalten nicht nur Zugang zur französischen Armee, auch neue Karten, Fahrzeuge und Waffen sind mit an Bord. Hinzu gesellt sich ein frischer Spielmodus, der eine Kombination aus Rush und Eroberung darstellt. Ob sich der Kauf wirklich lohnt, haben wir für euch getestet. Zur entsprechendes Review geht es hier entlang.

 

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...