Assassins Creed Victory: Neuer Ableger im London des 19. Jahrhunderts

„Assassins Creed Unity“ steht kaum einen Monat zum Verkauf, schon werden die ersten Einzelheiten zum neuen Ableger der Serie bekannt.
Assassins Creed Victory #1

Der neue Teil der Franchise soll laut dem Fachmagazin „Kotaku“, welches wohl bereits ein Gameplay Video zu sehen bekam, erwartungsgemäß im nächsten Jahr, sprich 2015 erscheinen. Ferner soll der Titel des Spiels „Assassins Creed Victory“ sein. Den Schauplatz stellt laut “Kotaku” die Stadt London im 19. Jahrhundert dar.
“Assassins Creed Victory” soll ähnlich wie „Assassins Creed Unity“ für PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen.
Auch erste Bilder vom Spiel, welche uns einen ersten Einblick in „Assassins Creed Victory“ geben sollen, veröffentlichte „Kotaku“ auf seiner Website.

Das Entwicklerstudio des neuen Teils ist bekanntermaßen Ubisoft Quebec, welches zuvor bereits für etwaige DLCs der Assassins Creed Teile verantwortlich war und der Franchise nun etwas frischen Wind verleihen soll.

Die Informationen wurden seitens Ubisoft bisher weder bestätigt, noch dementiert. Eine offizielle Stellungnahme steht also noch aus. Selbstverständlich halten wir euch weiterhin auf dem Laufenden.

Assassins Creed Victory #2
Assassins Creed Victory #3
Assassins Creed Victory #4
Assassins Creed Victory #5

Teilen
onpost_follow

9 thoughts on “Assassins Creed Victory: Neuer Ableger im London des 19. Jahrhunderts”

  1. Puh … schon wieder eher ein Setting was mich weniger anspricht. Hoffe es wird aber auch mal wieder was außerhalb der Stadt als Abwechslung geben!

  2. Ich weiß noch nicht was ich davon halten soll…Setting klingt zwar interessant, aber im Endeffekt halt immer dieselben Phrasen alá “frischen Wind in die Serie bringen”. Unity scheint ja auch nicht überragend zu sein, wenn man den Reviews glaubt, werde es mal testen, wenn Fehler soweit raus sind.

  3. Ich bin wohl zwar die einzige Person die Unity halbwegs gut findet… ^^ Aber ich bin auch der Meinung dass Ubi nicht jedes Jahr ein neues AC rausbringen sollte um die Qualität der “alten” Spiele zu halten und nicht stet nach unten zu ziehen so wie es Unity getan hat.
    Auch wenn die Screens vielversprechend aussahen bin ich wirklich der Meinung dass ein 2-Jahres Rhythmus evtl. besser wäre.

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...