Assassin’s Creed Origins – Soll Syndicate übertreffen

Ubisoft hat sich zu den Erwartungen geäußert, die sie bezüglich “Assassin’s Creed Origins” haben. Demnach erwartet man, dass sich der kommende Titel besser verkauft als damals “Assassin’s Creed Syndicate”.

Assassin's Creed Origins

Im Zuge der Bekanntgabe aktueller Geschäftszahlen sind der Ubisoft CEO Yves Guillemot und CFO Alain Martinez auf “Assassin’s Creed Origins” eingegangen. Obwohl man viel Potenzial in diesem Titel sehe, schätzt man die Verkaufszahlen zunächst vorsichtig ein. Daher liegt die Prognose unter den Daten von “Assassin’s Creed Unity” und “Assassin’s Creed 4: Black Flag”. Jedoch erhoffe man sich, dass die Einnahmen durch DLCs im Laufe der Zeit steigen wird. Des Weiteren ist man darüber erfreut, dass “Red Dead Redemption 2” verschoben wurde und somit ein Konkurrent fehlt.

Mit den Jahren hat sich die „Assassin’s Creed“-Reihe zwar fest in der Branche verankert, aber auch an Schwung verloren. Mit dem neuen Ableger möchte man nun einiges besser machen, was insgesamt vier Jahre gedauert hat. Innerhalb dieses Zeitraumes haben die Mannen von Ubisoft zahlreiche Änderungen durchgeführt. Beispielsweise hat man die Kämpfe komplett überarbeitet und auch die Stealth-Mechaniken erhielten einen neuen Anstrich. Trotz Optimierungen ist man aber stets bestrebt, den Spielfluss so flüssig wie möglich zu gestalten.

Tipp aus der Redaktion: PS4info gibt es auch als kostenlose App für Android!

„Assassin’s Creed Origins“ soll nach aktuellen Plänen am 27. Oktober 2017 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen. Es spielt im Alten Ägypten und soll mit neuen Elementen frischen Schwung in die beliebte Videospielreihe bringen. Wer sich ein Bild vom kommenden Titel machen will, sollte sich unbedingt den neuen Trailer anschauen. Diesen haben wir unterhalb dieser Meldung für euch eingebettet.

 

Teilen
onpost_follow

10 thoughts on “Assassin’s Creed Origins – Soll Syndicate übertreffen”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...