Assassins Creed 4: Black Flag – Kritik der Tierrechtsorganisation PETA wegen Walfang-Feature

Die Tierrechtsorganisation PETA kritisiert jetzt öffentlich den neuen Teil der Assassins Creed-Reihe wegen angeblich extremer Verherrlichung des Walfangs.

Assassins-Creed-4-Black-Flag-1362386962-0-0

Wie schon auf Bildern des neuen „Assassins Creed 4: Black Flag“ zu sehen ist, spielen Wale durchaus eine Rolle in dem neuen Teil. Es soll möglich sein, Wale mit Hilfe einer Harpune zu jagen und zu fangen. Dies hat jetzt die Tierrechtsorganisation PETA (People for the Ethical Treatment of Animals) mit großer Empörung in frage gestellt. Wie das Magazin GamesBeat berichtet, soll die Organisation PETA massiv gegen diesen Akt des Games vorgehen. Selbst den Hinweis auf Historische Hintergründe lässt die PETA nicht gelten:

Walfang – das bedeutet, dass die Wale mit Harpunen beschossen werden und danach für eine Stunde leiden müssen bevor sie sterben und bei lebendigen Leib zerstückelt werden. Das mag wie etwas aus den Geschichtsbüchern anmuten, doch diese blutige Industrie gibt es heutzutage auch unter internationaler Verurteilung noch immer. Es ist erbärmlich von jedem Spiel, das so etwas glorifiziert.

PETA fordert  die Entwickler dazu auf, Spiele zu entwerfen, in denen Tiere „gefeiert“ und nicht gejagt und getötet werden. Eine offizielle Stellungnahme des Publishers zu den Vorwürfen ist noch nicht bekannt.

Teilen
onpost_follow

8 thoughts on “Assassins Creed 4: Black Flag – Kritik der Tierrechtsorganisation PETA wegen Walfang-Feature”

  1. wo die sich überall einmischen is doch echt ne frechheit -.-
    ich erinner mich noch damals an die debatte mit den moorhühnern XD

  2. Oh man, das Spiel versucht die damaligen Verhältnisse nur möglichst getreu wiederzugeben. Und Walfang war damals halt gang und gäbe…

  3. gibt es eigtl aktuell irgendwas wo die nicht dran rum zu nörgeln haben…. tierschutz schön und gut aber es ist nunmal historisch belegt das früher walfang sehr wichtig war….

  4. Das Thema ist schon wichtig, jedoch sollten sie ihre Energie doch eher zum Schutz nicht viritueller Tiere stecken. Das hier ist eher wie ne Debatte im Bundestag: Nutzlos, lächerlich und Nervig.

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...