Assassin’s Creed 3 – Sonderartikel zur Enthüllung und zu den ersten Informationen durch die GameInformer

Obwohl es vor gut einer Woche noch quasi keine Informationen, nicht einmal eine offizielle Bestätigung von Assassin’s Creed III gab, wurden wir in den letzten beiden Tagen mit Neuigkeiten und ersten Details, sowie Bildern überschüttet. Wir haben uns das zum Anlass genommen extra für euch, unsere Leser einen Sonderartikel zu erstellen, in dem wir für euch alles klären und ansprechen, was in den letzten Tagen im Bezug auf Assassins Creed 3 passiert ist.

Geleaktes Bild durch Best-Buy

Den Beginn machte ein Mitarbeiter von Best-Buy, der mehr oder weniger unfreiwillig ein Artwork leakte, dass den Protagonisten von Assassins Creed 3 zeigte, sowie die amerikanische Flagge im Hintergrund. Während viele es zunächst noch für einen möglichen Fake hielten, wurde schnell klar, dass Best-Buy dem Publisher Ubisoft zuvor gekommen ist und den „dritten Teil“ der Assassinen Saga ankündigte. Ubisoft  reagiert insofern, dass man noch am selben Abend auf der offiziellen Facepookseite des Publishers die drei Packshots der PS3, der XBOX360 und des PCs veröffentlichte. Außerdem wurde ein Event erstellt, dass die Enthüllung des Titels für Montag, den 5. März um 18:00 Uhr ankündigt. Ob das von Ubisoft tatsächlich in der Art geplant war oder man nur auf den nicht geplanten Leak reagierte steht nicht fest.

Schnell wurden weitere Bilder veröffentlichte, die, wie wir jetzt wissen alle aus der Titel-Story der GameInformer stammen. Gestern Abend dann tauchte die gesamte Titelstory aus der digitalen Version des Magazins im Netz auf und schnell wurden massenweise Details zu allen Bereichen des Spiels bekannt. Der Name des Protagonisten, die Jahre, in denen der Titel spielt und auch Informationen zum Gameplay konnten im Artikel nachgelesen werden.
Wir schreiben jetzt für euch einen eigenen Artikel zu Assassins Creed 3, basierend auf dem englischen Artikel der GameInformer. Ihr werdet genaueres über den Protagonisten, die USA, Persönlichkeiten und das Gameplay erfahren.

Zunächst eine Übersicht zum Titel:

  • Plattformen:
    • Playstation 3
    • XBOX360
    • PC
  • Style:
    • Singleplayer
    • Multiplayer („wird noch angekündigt“)
  • Publisher:
    • Ubisoft
  • Entwickler:
    • Ubisoft Montreal
  • Release:
    • 30.10.2012
Scan aus GameInformer

„The History you know is wrong“ so beginnt der Artikel aus der GameInformer.
Assassin’s Creed 3 wird die Geschichte der amerikanische Revolution von einer anderen Seite betrachten. Der Unabhängigkeitskrieg basiert auf einem Jahrhunderte alten Konflikt. Im Zentrum wird ein Held stehen, der einen geheimen Bund betritt. Assassin’s Creed 3 wird die wahre Geschichte des Unabhängigkeitskriegs erzählen.

Die Planungen von Assassin’s Creed 3 begann bereits nach dem Ende von Teil 2 und ein „senior team of game designers“ machten sich an die Arbeit, das Franchise neu zu erfinden. Das ganze lief dabei parallel zu den Entwicklungen an Brotherhood und Revelations ab. Nach jetzt schon zwei Jahren der Entwicklung wird Assassins Creed 3 dann in diesem Herbst auch für die Playstation 3 erscheinen.

Der „dritte“ Teil bringt der Serie in das 18. Jahrhundert und soll die Antwort auf die Zeit Ezios in Italien und Konstantinopel sein. Während es für den italienischen Aufreißer vor allem darum ging, sich durch Städte zu kämpfen und auf Häuser oder Kirchen zu klettern, wird es in Teil auch darum gehen, in der Wildnis auf Bäume, Berge und an Hängen zu klettern.

All das wird auf der Weiterentwicklung der Anvil Engine basieren, die viele neue Möglichkeiten in Assassins Creed bieten soll. Schlachten mit größeren tausenden Soldaten, die es zur Zeit der Unabhängigkeitskriege zweifelsohne gab, können so dargestellt und animiert werden aber auch die Gesichtsanimationen sollen so verbessert werden. Das Magazin GameInformer spricht davon, dass die Entwicklung der Anvil-Engine der nächste Schritt sei, auf den viele Fans gewartet haben.

Der Protagonist wird den Namen Ratohnhaké:ton tragen, ausgesprochen Ra-doon-ha-gay-doo, tragen, nur mit Connor angesprochen. Seinen richtigen Namen verdankt er dem Stamm, bei dem er aufgewachsen ist. Als Sohn eines Briten und einer Indianerin wächst Connor bei den Mohawk an der amerikanischen Grenze auf. Der Spieler wird auch erleben, wie Connors Dorf von den Kolonialisten zerstört wird, was ihn zum Kämpfer gegen die Tyrannei werden lässt.

Im Vergleich zu Ezio sucht Connor nicht nach der persönlichen Rache sondern versucht Freiheit und Gerechtigkeit durchzusetzen. Infolgedessen kommt er mit dem Orden der Assassinen in Kontakt und Connor tritt diesem bei.

Von der technischen Seite her wurden alle Animationen neu und extra für Assassins Creed 3 und den Protagonisten Connor entwickelt. Ubisoft hat dabei keine Animationen aus einem der Vorgänger übernommen, sodass sich Connor komplett neu und anders bewegt.

Die historische Seite wird im Artikel der GameInformer ebenfalls behandelt. Demnach soll man in Teil 3 auf noch mehr wichtige historische Personen treffen, die die amerikanischen Unabhängigkeitskriege geprägt haben. Allem voran George Washington, dem der Kommandeur einer extrem großen Armee. Das Verhältnis von Connor zu Washington soll dabei eine der zentralen Rollen im Spiel einnehmen. Zwei weitere historische Charaktere sind Benjamin Franklin und Charles Lee, der weniger politisch, mehr militärisch aktiv werden wird.

Die Handlung wird zwischen den Jahren 1753 und 1783 angesiedelt sein und sich in in den Städten Boston und New York, sowie deren Umgebung abspielen. Assassins Creed 3 soll einen Schritt weiter gehen und das Gefühl geben, man ist in einem historischen Konflikt. Man wird an historischen Schlachten teilnehmen und so, zumindest in den USA, das Gefühl geben, man lebt seine eigene Geschichte. Hier in Europa wird man diese direkte Verbindung wohl nicht verspüren.

Scan aus GameInformer

Die Geschichte um Connor soll sich außerdem wichtig für Desmond sein. Wie bereits bei allen Vorgängern werden die Erlebnisse in der Vergangenheit immer wieder durch Erlebnisse in der Gegenwart unterbrochen. Warum Desmond die Informationen aus dem Leben von Connor benötigt steht noch nicht fest, aber es soll etwas mit dem Ende von Assassin’s Creed Revelations zutun haben.

Ein Großteil der Handlung wird sich in der Wildnis zwischen New York und Boston abspielen. Wälder, Flüsse, Seen, Berge, Felswände prägen dieses Areal, aber auch Dörfer Eingeborener und Niederlassungen der Kolonialisten liegen in dem Gebiet. Alleine die Karte der Grenzgebiets ist 1,5 mal so groß wie die gesamte aus Assassins Creed Brotherhood.

Scan aus GameInformer

Die Entwickler wollen jedoch nicht den Fehler einer „leeren und leblosen“ Welt machen, wie es zum Beispiel bei Teil 1 der Falls war. Man wird das Gebiet mit Missionen und weiteren Content  versorgen. Connor wird auf Bäumen klettern die bereits mehrere hundert Jahre alt und viele Meter hoch sind. Ein weiterer wichtiger Faktor im Spiel wird das Jagen von Tieren sein. Anschließend kann man zum Beispiel mit den Pelzen der Bären, Wölfe, Hasen, Elche, Hirsche. Wichtig für den Wert der Ware wird dabei auch die Art des Jagens sein. Erlegt man einen Bären mit einem klaren Schuss, ist er deutlich mehr wert als durch viele kleine Schläge erlegt.

Findet Connor einen toten Körper im Schnee ist es möglich, die Bärenspuren die davon ausgehen zu verfolgen und so den Bären zu finden, der den Mann erledigt hat und ihn dann selber ausschalten.

Im Spiel wird es ein Tageszeitensystem geben und es gibt einen dynamischen Tag-und Nachtwechsel geben. Auch die Jahreszeiten ändern sich im Laufe der Zeit. Die Welt um sich herum wird sich verändern, Seen werden zufrieren und auftauen wodurch sich immer neue taktische Möglichkeiten ergeben werden.

Die Aktionen die Connor durchführt, werden sich auf das Verhalten der NPCs auswirken. Zwar gibt es die Klassen, wie Diebesgilden und Kurtisanen nicht mehr, dafür wird es andere Gruppen, wie zum Beispiel Jäger geben, die einen Ansprechen, wenn man beispielsweise einige Jagdtrophäen gesammelt hat.

Das Handeln und der Umgang mit dem Geld im Spiel wurden überarbeitet, aber es gibt ihn weiterhin. In Boston oder New York gibt es einige Shops, die man besuchen kann.
Wie bereits angesprochen wird Desmond eine der entscheidenden Rollen in der Gegenwart spielen. Der Animus hat ein weiteres Update erhalten und Desmond profitiert vom so genannten „Animus 3.0“.

Über einen Multiplayer ist zwar noch nichts bekannt, man kann jedoch davon ausgehen, dass es auch in Assassins Creed 3 einen Mehrspielerteil geben wird.
Da die Welt deutlich vergrößert wurde wir es auch in Teil 3 ein Schnellreisesystem geben. Man hat die Funktion überarbeitet, genauere Informationen dazu wurden allerdings noch nicht veröffentlicht.

Scan aus GameInformer

Doch neben der Natur sind auch die Städte wieder detailliert entwickelt. Das städtische Leben soll noch authentischer und realistischer dargestellt und die Struktur der Städte zur Zeit der Unabhängigkeitskriege nachgestellt werden. Die Bewohner sollen dynamischer dargestellt werden und an manchen Ecken werden Zeitungen verkauft, woanders bellt ein Hund.

Das Kampfsystem wurde ebenfalls stark überarbeitet und soll offensiver sein und weniger auf Konter ausgelegt, wie bei den Vorgängern. Kämpfe sollen aggressiver werden. Ubisoft Motreal hat die Steuerung in Kämpfen überarbeitet und kann mir zwei Waffen, eine in jeder Hand, in den Kampf gehen. Die bekannten Killserie werden wohl auch weiterhin enthalten sein und man kann sich mit neuen, verbesserten Animationen von Gegner zu Gegner bewegen. Egal, welche Waffen man wählt, soll es in Assassins Creed 3 erfolgreicher sein, aggressiv und offensiv zu kämpfen, als noch in den Vorgängern. Ein Teil der neuen Animationen ist zum Beispiel die Möglichkeit Gegner als menschliche Schilde zu benutzen. Im Kampf selber wird es eine dynamische Kamera geben, die immer den besten Blick auf den Kampf geben soll. In 1-gegen-1 Situationen soll es so nah ranzoomen, dass es wie in einem „Fighting-Game“ wirken soll.

Die Entwickler wollen die Serie mit Assassins Creed 3 auf ein neues Level heben und gewissenmaßen AC 3.5 erstellen. Weitere Informationen wird es wohl am Montag, den 05. März geben, denn da startet um 18:00 Uhr die offizielle Enthüllung von Assassins Creed 3.

Der offizielle Ankündigungstrailer:

[yframe url=’http://www.youtube.com/watch?v=BSa0Xg-YadY‘]

 

Teilen
onpost_follow

2 thoughts on “Assassin’s Creed 3 – Sonderartikel zur Enthüllung und zu den ersten Informationen durch die GameInformer”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...