ALIEN ISOLATION | Corporate Lockdown (DLC) | Whistleblower auf der Sevastopol

Mit „Corporate Lockdown“ veröffentlicht Sega am 28. Oktober 2014 bereits den ersten DLC zum SciFi-Survival-Horror ALIEN ISOLATION. Nach Aussagen des Entwicklers ist es der erste von fünf geplanten DLCs für das Spiel und soll zusätzlichen Spielspaß durch neue Survivalmaps und neue spielbare Charakter schaffen.

AlienIsolation_Wallpaper_02

In den Gängen der Raumstation Sevastopol treibt das Alien sein Unwesen. Während der Evakuation bzw. Flucht der meisten Bewohner, bleibt ein Seegson-Mitarbeiter unfreiwillig zurück auf der Station. Seine Arbeitgeber haben Ransom, so der Name des Mitarbeiters, einfach zum sterben zurück gelassen. Allerdings denkt er nicht einmal im Traum daran zu sterben und versucht mit einigen belastenden Daten von der Raumstation zu flüchten – und vor dem Alien.

Geplant hat Sega insgesamt fünf DLCs. „Corporate Lockdown“ ist die erste Episode und in den nächsten Monaten folgen „Trauma“, „Safe Haven“, „Lost Contact“ sowie „The Trigger“. Sie alle sind Bestandteil des Season-Passes, können aber auch einzeln erworben werden. Die erste Episode wird 6,99 € kosten, und drei neue Karten für den Survival-Modus bieten. Außerdem soll Ransoms Geschichte eine andere Perspektive auf das Geschehen auf der Sevastopol bieten. Sega hält an diesem Prinzip fest und verspricht auch für die weiteren DLCs neue spielbare Charakter.

In wenigen Tagen folgt auch unser Testbericht zu ALIEN ISOLATION, das seit dem 7. Oktober auf der PlayStation 3, der PlayStation 4, den Microsoft-Konsolen sowie dem PC erhältlich ist. Bis dahin – immer schön in Bewegung bleiben und nicht auffressen lassen! Verraten uns, ob euch die zusätzlichen DLCs interessieren.

Teilen
onpost_follow

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...