MINECRAFT – Stein auf Stein

Spieler der PC-Version des berühmten Klötzchenspiels MINECRAFT freuen sich jüngst über die Veröffentlichung des lange erwarteten Patch 1.8 „The Bountiful Update“, das neben diversen neuen Blöcken, Crafting-Gegenständen und einer verbesserten Sichtweite, auch große Unterwassertempel bietet. PS4-Spieler schauten bisher in die Röhre, da ein genaues Releasedatum nach einigen Testläufen bei Entwickler Mojang nicht klar war.

Minecraft_PS4

Doch nun hat das Studio sein Spiel auch auf der PlayStation 4 veröffentlicht. Für Erstkäufer kostet das Spiel 18,99 € und für alle, die es bereits auf der PS3 besitzen, steht eine Upgrade-Version für 3,99 € bereit. Kaufen könnt ihr es im PSN ab heute. Eine Boxversion folgt in nächster Zeit, doch dafür gibt es ebenfalls noch kein genaueres Releasedatum. Auch Spielstände, also Welten, sollen von der alten auf die neue PlayStation übertragbar sein.

Die Konsolenversion ist bekanntlich nicht auf dem gleichen Stand, wie die des PCs, wird aber nach und nach mit Patches auf den neuesten Stand gebracht. Trotz Rechenpower der neuen Konsolen, werden nicht die riesigen Welten des PCs möglich sein. Dennoch verspricht Mojang eine spürbare Verbesserung der Technik im Vergleich zur alten Konsolenversion, bei der man (im Kreativmodus) innerhalb kürzester Zeit an eine der Levelgrenzen gestoßen ist. Aber auch die Sichtweite soll auf den neuen Konsolen verbessert werden. Außerdem läuft MINECRAFT auf der PlayStation 4 mit 60 FPS und in einer Auflösung von 1080p.

Teilen
onpost_follow

4 thoughts on “MINECRAFT – Stein auf Stein”

Kommentar verfassen

Loading Facebook Comments ...